Sie sind hier: Startseite > Projekte > Die Reisfelder

Die Reisfelder

Die Reisfelder

Um den doch recht grossen Bedarf an Grundnahrungsmitteln wie Reis, Erdnüssen, Mais und Gemüse abzudecken, erwarben wir in den letzten Jahren insgesamt ca. 100 Aaren beste Reisanbaufläche. Unsre Reisfelder sind in eine wunderbare Landschaft eingebettet mit Blick auf den für die Balinesen heiligen Berg "Gunung Agun".

Auf diesen Feldern ernten wir zweimal im Jahr Reis und einmal pro Jahr Erdnüsse und Mais. Die Ernten sind derart ergiebig, dass wir in der Lage sind, Reis gegen beispielsweise Gemüse etc. einzutauschen.

Unweit des Ashrams konnten wir ein grosses Stück Land erwerben, auf welchem Kokusnüsse, Bananen, Mangos, Papayas und vieles mehr für den Eigenbedarf angebaut wird.

Nach dem Erwerb eines weiteren Grundstückes, bauten wir den zu klein gewordenen Ashram komplett neu auf. Die Einweihung dieser Anlage fand im September 2014 statt.

Auf einem weiteren durch uns erworbenen Grundstück erstellten wir ein zweistöckiges Gebäude. Im Parterre gibt es gnügend PLatz für 6 Jugendliche. Im oberen Stock gigt es ein Besucherzimmer für Gäste, woher sie auch immer kommen.

Auf diesem Grundstück halte wir auch Hühner, Enten, Honigbienen und Schweine, alles für den Eigenbedarf.

Der Anbau von eigenem Reis hat sich als sehr positiv herausgestellt, da die Nahrungsmittelpreise und speziell die Reispreise explosionsartig in die Höhe schnellen.